MammaCare - Die Methode zur Brustselbstuntersuchung

Die Methode

Beispiele aus der MammaCare® Tastmethode

Was ist MammaCare?

MammaCare ist eine Methode zum Erlernen und Verbessern von Tastvermögen, um die klinische Brustuntersuchung und Brustselbstuntersuchung zu optimieren. So, wie ein blinder Mensch die Schrift nach ‚Braille‘ erlernen kann, können Frauen und medizinische Fachkräfte das Tastvermögen der Hände verfeinern. MammaCare wurde von den Wissenschaftlern Dr. Mary Mehn, Dr. Mark Goldstein und Prof. Henry Pennypacker in Gainesville FL, USA, entwickelt und bis heute weiterentwickelt. Sie erhielten 1990 hierfür den US-Krebspräventionspreis.

MammaCare ist bis heute, weltweit die einzige, wissenschaftlich überprüfte Form der klinischen Brustuntersuchung und der Vermittlung der Brustselbstuntersuchung. MammaCare ersetzt nicht die bildgebenden Verfahren (Sono- und Mammographie), sondern ergänzt das Spektrum der Prävention.

Warum ist Brustselbstuntersuchung wichtig?

Die Brustselbstuntersuchung ist die erfolgreichste Methode zur Entdeckung des Brustkrebses. Etwa 80 % der Fälle von Brustkrebs werden durch Selbstuntersuchung entdeckt, obwohl nur 27 % der Frauen ihre Brust allmonatlich untersuchen. Sie können durch regelmäßige Untersuchung Ihrer Brust einen Knoten, geringfügige Veränderungen oder Verdickungen entdecken. Bedenken Sie, dass die meisten Brustkrebserkrankungen eher geheilt werden können, sofern sie früh genug festgestellt werden.

Tastuntersuchung 
Die MammaCare Methode ist ein Lernsystem mit einem Silikonmodell, das dem echten Brustgewebe nachgebildet ist. Mit diesem Modell können Sie lernen, normale und krankhafte Strukturen in der Brust zu tasten und zu unterscheiden. Ihre Finger lernen durch Abtasten das „Lesen“ Ihres Brustgewebes. Das Silikonmodell entspricht naturgetreu der Brustbeschaffenheit, um Ihnen damit Vergleichsmöglichkeiten zu geben. Es sind Knoten verschiedener Größe und Härte in unterschiedlicher Tiefe eingearbeitet. Sobald Sie diese finden, können Sie dieselbe Tastmethode an der eigenen Brust ausprobieren. Zur Auffrischung üben Sie monatlich an dem Modell, um danach wiederum Ihre Brüste zu untersuchen.

Was ist ein Kurs zur Brustselbstuntersuchung mit der MammaCare Methode?
Die richtige Brustselbstuntersuchung lässt sich nur direkt und unter Anleitung einer Trainerin optimal erlernen. Das Lesen einer Broschüre oder die Anleitung in einem Film ersetzt nicht die erlernbare Systematik und Tasterfahrung der Finger.
Folgende Rahmenbedingungen sind optimale Lernvoraussetzungen:

  • Maximal 4 Teilnehmerinnen
  • Kursdauer 90 bis 120 Minuten
  • Lernmaterial: Ein MammaCare Tastmodell pro Teilnehmerin.
  • Eine Liegemöglichkeit für jede Frau.
  • Die Kursgebühr beträgt ca. 30.- bis 50.-€ und wird von einigen Krankenkassen erstattet.
  • Die AOK Baden Württemberg hat ein flächendeckendes Angebot mit Kursen an allen Bezirksdirektionen.

Kursinhalt

  • Einführung in die Anatomie und Physiologie der Brustdrüse
  • Optimaler Untersuchungszeitpunkt
  • Grundlagen der Früherkennung
  • Einweisung in die MammaCare Methode der Brustselbstuntersuchung.
  • Erlernen der Untersuchungstechnik am Tastmodell.
  • Komplettes Abtasten des Modells nach der MammaCare Methode
  • Übertragen der am Modell gelernten Tasttechnik auf die eigenen Brüste. Beide Brüste werden vollständig nach der MammaCare Methode, unter Anleitung der Trainerin abgetastet. (Hierzu ist es notwendig sich die Brust freizumachen).
  • Visuelle Inspektion der Brust: wir zeigen Ihnen, auf welche äußeren Veränderungen Sie achten sollen, und wie Sie sich selbst regelmäßig vor einem Spiegel auf Veränderungen beobachten können.

Es ist unabdingbar, dass diese Kriterien Leitlinien in einem Kurs nach der MammaCare Methode eingehalten werden. Nur so ist die Qualität der Lernerfahrung für die Frauen, die die Brustselbstuntersuchung erlernen wollen, gesichert. Veranstaltungen in großen Gruppen und ohne diese Rahmenbedingungen können nur allgemeinen Informationscharakter haben und nicht die MammaCare Methode der systematischen Brustselbstuntersuchung vermitteln.